Veröffentlicht
16. Dezember 2020 um 19:35 Uhr
von Jürgen Wiethäuper

Über den Autor

Kategorien
Allgemein

Weitere Aktionen
 Übersicht aller Beiträge

Anlage abzugeben

MOBA-Jugendanlage Zillertalbahn

Die MOBA-Jugend hat in den letzten Jahren einige sehenswerte Modellbahnanlagen entstehen lassen. Wenn, wie auch jetzt wieder ein neues Projekt in Angriff genommen wird, stellt sich die Frage, was mit der anderen Anlage geschehen soll.

Der MOBA hat sich dazu entschieden, diese Anlage einem Mitgliedsverein im Rahmen einer Vereinbarung kostenlos zu überlassen. Es geht um die H0e-Anlage Zillertalbahn. Hier die Beschreibung der Anlage:

Die Modellbahnanlage wird in Rechteckform aufgebaut und ist 6 Meter lang und 2,50 Meter breit. Sie besteht aus sieben 2 Meter langen und drei 0,5 Meter langen Segmenten. Ausgangspunkt ist der Spurwechselbahnhof Jenbach mit vier Metern Länge. Auf dem Campingplatz Gagering gibt es den ersten Hingucker: Sich bewegende Radfahrer fahren über das Gelände. Es folgt der Bahnhof Fügen-Hart und dahinter der Werkanschluss des holzverarbeitenden Betriebs Binder. Die beiden Sägewerke sind betriebsfähig. Dort werden Baumstämme zu Brettern zersägt. Anschließend wird die Zillerbrücke zwischen Aschau und Zell überquert. Es folgt die Einfahrt in den Endbahnhof Mayrhofen.

Zwei mit Dieselloks bespannte Züge, ein Personen- und ein Güterzug und der dampfbespannte Nostalgiezug mit dem „Fassl-Wagen“ verkehren auf der Anlage. Ein Volksfest an der Bahn mit Tanz und Musik, mehrere Hundert Figuren und Autos und 33 Gebäude lassen das Zillertal im Modell lebendig wirken.

Fragen zur Anlage bitte an h.liedtke@moba-deutschland.de; Fragen zur Überlassung an j.wiethaeuper@moba-deutschland.de

Text: jw, hl